Vorsorge im Betrieb

Krankheiten des muskuloskelettalen Systems sind lt. Daten der österreichischen Sozialversicherung aus dem Jahr 2018 eine der häufigsten Krankenstandsgründe mit durchschnittlich 15,4 Krankenstandstage.

Rückenschmerzen, Verspannungen bzw. verschiedene Schmerzzustände gehören für manche Mitarbeiter zum Alltag. Hierbei stellen sich für uns folgende Fragen:

  • Was ist Schmerz?
  • Wie entsteht Schmerz? 
  • Wie kann ich als betroffene Person darauf Einfluss nehmen?

Dies sind die Ankerpunkte unserer „betrieblichen Gesundheitsförderungs-Workshops“. Der Workshop beginnt mit einer theoretischen Einheit über das Themenfeld „Schmerz bzw. Schmerzempfindung“ welche rund 1-2h dauert.

Anschließend folgt der aktive Teil des Workshops in dem unterschiedlichste Bewegungsübungen gemeinsam und unter unserer Anleitung durchgeführt werden.
Optional kann auch ein terminlich individuell abgestimmtes, wöchentliches Bewegungsprogramm am Betriebsstandort angeboten werden.

Ziel des Workshops ist zum einen Einblick in die Welt der Schmerzentstehung und -verarbeitung zu bekommen, mit dem Hintergedanken, dadurch Bewegungsstrategien zu fördern, welche die Entstehung von verschiedensten Schmerzsymptomen entgegenwirken. Zum anderen ein gemeinsames Erarbeiten dieser zuvor genannten Bewegungsstrategien im aktiven Workshopteil.

Sollte Ihr Unternehmen Interesse haben oder weitere Informationen benötigen, kontaktieren Sie uns telefonisch oder per This email address is being protected from spambots. You need JavaScript enabled to view it.